06.04.2020 10:35

Digitaler Lesekreis zur Staatsphilosophie !

Im Akademischen Lesekreis zur Staatsphilosophie diskutieren Studierende und interessierte Bürger*innen philosophische Texte, die sich mit Fragen rund um den Staat und das Recht beschäftigen. Das Projekt ist auf ein gemeinsam erarbeitetes Verständnis der mitunter schwierigen Werke gerichtet und nimmt sich zum Ziel, die Relevanz für unser heutiges Gemeinwesen herauszuarbeiten. Aus diesem Grund werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt und großer Wert auf offene Diskussionen gelegt. Es werden in jedem Semester insgesamt acht Texte gelesen und debattiert, die vom Griechenland der Antike bis in die Moderne reichen und jeweils einer größeren Fragestellung untergeordnet sind. In der Vergangenheit waren dies: „Wie viel Staat braucht der Mensch?“, „Die Realisierung des Richtigen“, „Nun sag, wie hast du’s mit dem Rechte?“, „Unterwegs nach Utopia“ und „Paradigmen der Demokratie“. Weitere Informationen finden sie hier.

Das Projekt wird im Rahmen des Programms "Bürgeruniversität in der Lehre" mit 4970 € gefördert.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenPRuF