HHU StartPRuFForschungsprojekteAbgeschlossene ForschungsprojekteUp to the challenge? The electoral performance of newly governing parties after their first period in power

Up to the challenge? The electoral performance of newly governing parties after their first period in power

Humboldt Research Fellowship Project

undefinedStijn van Kessel

Traditionelle Mainstream-Parteien in ganz Europa werden zunehmend von neuen oder früher unwichtigen Parteien herausgefordert. Einige dieser nicht-etablierten Parteien haben sogar Zugang zur Exekutive gefunden. Dieses Projekt versucht zu erklären, warum es einigen dieser neuen Regierungsparteien gelingt auch bei den nächsten Nationalwahlen erfolgreich zu bleiben, während viele - wenn nicht die meisten - nicht den Erwartungen entsprechen und in der anschließenden Parlamentswahl nur wenig erreichen. Sind neue Regierungsparteien im Hinblick auf ihren Wahlerfolg grundsätzlich benachteiligt und wenn ja, sind dann traditionelle Parteien wirklich gezwungen sich neuen gesellschaftlichen Anforderungen zu öffnen? Nur wenige Studien konzentrieren sich auf dieses Thema. Diese Studie ergänzt die bestehende Literatur, indem sie einen systematischen europaweiten Vergleich von neuen Regierungsparteien durchführt. Dabei wird untersucht, ob vergleichbare Muster in den relativ neuen postkommunistischen Demokratien genauso bestehen, wie in den lange etablierten Demokratien Europas. Während bisherige Vergleichsstudien sich oft auf strukturelle Erklärungen für den Erfolg oder Misserfolg von neuen Parteien konzentrierten, geht diese Studie weiter und konzentriert sich explizit auf die Handlungen von neuen Regierungsparteien. Durch die Kombination qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden ist diese Studie zudem auch methodisch innovativ.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenPRuF